Achim Beier

Achim Beier

* 15.06.1961
† 24.05.2019
Erstellt von Redaktion Verlag
Angelegt am 02.06.2019
1.898 Besuche

Neueste Einträge (36)

Gedenkkerze

Sanne

Entzündet am 05.09.2019 um 15:54 Uhr

Du warst einer dieser wenigen Menschen, der in anderen oft Dinge entdeckte, bevor die es selber an sich wahrnahmen. Fähigkeiten einzelner positiv zu nutzen. Freigeister erkennen ohne Vorabwertung. Ich danke dir ganz persönlich für dein absolutes Vertrauen, messenger Potsdam fast "autark"leiten zu dürfen. Es ist gut, das wenn Menschen gehen, sie Spuren hinterlassen- dann haben sie gelebt! Und das tust und hast du. Ich vermisse Dich! Sanne

Gedenkkerze

Petra Dreßler

Entzündet am 07.07.2019 um 21:27 Uhr

„Wenn Du die Melodie Deiner Seele vergessen hast, dann kann ein Freund sie Dir wieder in Erinnerung rufen.“
Als ich diesen Satz vor fast 20 Jahren gelesen hatte, habe ich sofort an Achim gedacht. Ich hatte ihm den Satz zitiert, er nahm es lachend als Kompliment. Mir kam der Satz immer wieder in den Sinn, wenn ich mit Achim Zeit verbringen, von ihm lernen durfte.

Immer dabei, völlig fokussiert, offen, neugierig, ehrlich, begeistert, ungebremst engagiert … groß. Ach Achim, es ist unfassbar. Du warst auf der ganzen Welt unterwegs, aber theoretisch jederzeit erreichbar. Danke für jeden Moment Deiner Zeit, für Deine Freundschaft.

Gedenkkerze

Thomas 273 Buhle

Entzündet am 26.06.2019 um 12:41 Uhr

Achim, Du hast mich verstanden, Du hast mich inspiriert,  Du hast mich gelehrt, mit allen Menschen respektvoll umzugehen und immer hinzuhören, nicht zuzuhören, dieses Wort mochtest Du nicht,  ein Teil von Dir wird mich immer begleiten, Du solltest nicht per Superrush von dieser Welt gehen, das war nicht vereinbart. Keep the Spirit wird für immer eine besondere Bedeutung für mich haben. Ruhe in Frieden lieber Achim

Gedenkkerze

Sigrid Merkl

Entzündet am 24.06.2019 um 12:23 Uhr

Lieber Achim, seit vier Wochen wohnen hier vor dem Fenster zwei Tauben. Es ist, als seien sie für dich hergeflogen. Leb wohl!

 

Kondolenz

Sooo weit das Meer und sooooo blau der Himmel

19.06.2019 um 21:28 Uhr von Andy Herbst / M28 / Fast Eddy
"Wenn Du ein großes Schiff bauen willst, dann erzähle den Arbeitern nichts von der Dicke der Balken und der Länge der Nägel, sondern schwärme von der unendlichen Weite des Meeres und dem grenzenlosen Blau des Himmels." (Antoine de Saint-Exupery, Der kleine Prinz). Ich kenne keine passendere Beschreibung für Achim und bin glücklich einige der intensivsten und anstrengendsten Jahre meines Lebens mit ihm als Freund zusammen "gefahren" zu sein, keine Sekunde davon möchte ich missen, kein Kilometer davon war zu weit oder zuviel. Und wie gerne hätte ich noch die eine oder andere Runde mit ihm gedreht und getrunken. Ich danke Dir sehr, Birgit, daß Du es mir möglich gemacht hast mich noch persönlich von ihm zu verabschieden. Gerne würde ich Euch allen jetzt etwas wünschen und anbieten - Zeit, Stärke, Kraft, Trost - um zu trauern, den inneren Prozessen nachzuspüren. Aber wir müssen wohl alle jeder für sich einen Weg finden mit seinem Verlust zurechtzukommen. Und auch wenn mir immer noch aus Schmerz plötzlich die Tränen in die Augen steigen beim Gedanken an Achim - sie werden zu glücklichen Tränen, Tränen der Freude und plötzlich ist Weinen wie Lachen. Ich glaube, das ist es, was ich Euch, den Angehörigen und Partnern, wünsche: Das der Schmerz und die Tränen in Freude und Lachen umschlägt über all die unerträglich schönen Zeiten mit ihm. andy herbst
Weitere laden...