Dirk Matussek

Dirk Matussek

* 12.09.1962
† 08.06.2018 in Berlin

Angelegt am 24.06.2018
7.103 Besuche

Neueste Einträge (6)

Gedenkkerze

Gabriele Faran -Poser

Entzündet am 11.12.2018 um 14:50 Uhr

Tausend Engel tragen sie fort von hier, doch im Herzen sind sie für immer hier. Ruhe in Frieden !

Kondolenz

Wir sind sehr traurig

22.10.2018 um 11:46 Uhr von Konrad Bauer

Wir haben diese traurige Nachricht erst heute erhalten als wir einen Termin machen wollten. 

Wir warem im Juni in der Kirche und der Pfarrer gab die Beerdigung von Hr. Dirk Matussek bekannt. Darauf sind wir direkt danach zu der Praxis gefahren und haben aber das Schild gesehen, haben im Internet geschaut und auch dort alles wie immer gefunden. Danach waren wir sehr erleichtert und sagten, dass es ein Namensvetter sein müsse. 

Wir mochten Hr. Dr. Matussek wirklich sehr. Er war, seitdem wir in Berlin wohnen also über 13 jahre, unser Zahnarzt. Wir, 2 Mädchen meine Frau und ich haben immer einen Familientermin bei ihm gemacht. Dabei haben wir immer sehr gut miteinander gesprochen, er hat viel gefragt und es war immer sehr schön für uns. Er hat uns die Angst vor einem Zahnarzt genommen. 

Wir sind wirklich sehr traurig und betroffen über seinen Tod und können es nicht fassen. Wir hoffen, dass es ihm nun besser geht. 

Gedenkkerze

Andrea Hoffmann

Entzündet am 10.07.2018 um 21:58 Uhr

Wir haben zusammen studiert und waren eine zeitlang befreundet. Wir haben zusammen viele Currys gekocht und immer viel Spaß gehabt. Ich habe lange nichts von Dir gehört, weil Wege sich trennen und zufällig von deinem Schicksal erfahren. Alles Gute. Andrea

Kondolenz

Abschied

24.06.2018 um 16:40 Uhr von Walburga schielmann

ich war bereits in Kreuzberg Dirks Patientin,habe ihn nach Zehlendorf begleitet und später waren auch mein Mann und mein Sohn von ihm begeistert. Wir alle haben Termine bei ihm immer wie einen Besuch bei einem netten Bekannten empfunden. Immer hat man sich persönlich mit ihm unterhalten. Er hat sich immer Zeit für uns genommen und war ein toller Zahnarzt. Im November letzten Jahres hatte er mir zuletzt geschildert, dass es ihm nicht gut ging. Ich hatte ihm angeboten, dass er mich anrufen könne, wenn es ihm schlecht geht, dass wir bei einem Kaffee reden könnten. Aber vielleicht war das anmaßend, denn wir waren ja keine richtigen Freunde. 

Wir drei sind über Dirks Tod erschüttert und werden ihn sehr vermissen.

 

 

Tagesspiegel

vom 24.06.2018
Weitere laden...