Charlotte Leonie Marie von Balluseck

Charlotte Leonie Marie von Balluseck

* 18.09.1993
† 07.05.2019
Erstellt von Redaktion Verlag
Angelegt am 12.05.2019
2.110 Besuche

Neueste Einträge (13)

Gedenkkerze

Esther

Entzündet am 13.02.2020 um 17:22 Uhr

Ich werde Dich nie vergessen.

Gedenkkerze

Christine

Entzündet am 13.12.2019 um 21:50 Uhr

Lass dich umarmen.

Gedenkkerze

Esther

Entzündet am 18.10.2019 um 20:12 Uhr

Gedenkkerze

Leonie

Entzündet am 13.10.2019 um 18:14 Uhr

Liebe Schlotte, 

Jeden Tag versuche ich hier in Worte zu fassen, wie sehr es wehtut, dich nie mehr in die Arme nehmen zu können. Nie wird mein Text dem gerecht, was ich wirklich denke und fühle. Ich möchte es dennoch diesmal abschicken. 

Wochenlang habe ich versucht mir einzureden, dass es nicht wahr ist. 

Monatelang kämpfe ich gegen die Trauer, die mich immer wieder einholt. 

Für mich warst du immer mehr eine Schwester, als eine Freundin. Jemand, dem man nicht lange böse sein kann und für den man sein letztes Hemd geben würde.  

Keiner wusste je so genau, was gerade in mir vorgeht wie du. Dein Glück war auch meins, dein Leid mein größter Feind. Jeder deiner Erfolge mein größter Stolz. 

Mir zerreißt jede einzelne Sekunde das Herz, in der wir gestritten haben, so wie jede, in der ich keine Zeit für dich hatte. 

Meine Fähigkeiten Kontakt zu halten waren nie besonders , auch wenn ich es immer wieder versucht habe. ( Heute weiß ich, dass mein Asperger dazu einen großen Teil beiträgt. )

Durch mein Studium hatte ich noch weniger Zeit und wir haben uns noch seltener gesehen. Wenn ich dich gefragt habe, wie es dir geht , hieß es immer, es ginge dir gut . Ich hoffte, dass es stimmt. Ich wünschte ich hätte genauer gefragt.  

Als deine Mama mir geschrieben hat, ich kann es noch immer nicht aussprechen, ist meine Welt zersplittert und alles andere war plötzlich egal. Als in meinem Examen eine Frage zu deiner Krankheit kam kam sie dann wie eine Dampfwalze, die Erkenntnis, dass ich dir nicht mehr sagen kann, wie wichtig du mir bist, dass du nie bei meiner Hochzeit die Trauzeugin sein wirst, dass du nie wieder spontan in Berlin mit mir essen gehst . 

Mir tut es weh, dass ich dich nie verabschieden konnte, mir tut es leid, dass ich so wenig da sein konnte. Du fehlst mir. Niemand wird dich je ersetzen können . 

Gedenkkerze

Eddie

Entzündet am 05.06.2019 um 08:10 Uhr

Wer wird mich jetzt so nennen? Ich hab nie gefragt, warum. Du fehlst mir so sehr. Denke an Dich

 

Weitere laden...